Aktuelles - Gesundheits- und Kampfkunstschule e.V

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Aktuelles




Qualitätssiegel „Sport pro Gesundheit“ erhalten
Dezember 19, 2015

Gesundheits- und Kampfkunstschule für zwei neue Angebote ausgezeichnet

Bad Neustadt (ll)   Die Gesundheits- und Kampfkunstschule (GKS) mit Sitz in Bad Neustadt kann zwei neue Gesundheitssportangebote vorweisen und hat dafür das Qualitätssiegel „Sport Pro Gesundheit“ des DOSB (Deutscher Olympischer Sportbund) verliehen bekommen, das der BLSV-Kreisvorsitzende Klaus Greier (Hollstadt) während einer Trainingsstunde an die Vereinsvorsitzende Kerstin Braungart-Zink (Mellrichstadt) offiziell überreichte. Damit erhielt der junge Sportverein bereits das 4. und das 5. Gesundheitssiegel. Die beiden Kurse haben die Titel „Präventionskurs für Erwachsene“ und „Fantastisch Elastisch – Bewegungsworkout“. Auch diese beiden Gesundheitssportangebote wurden von Kerstin Braungart-Zink konzipiert, die über eine Pilates-Trainer-Ausbildung und den BLSV-Präventionsschein verfügt. Bevor ein solches Qualitätssiegel verliehen wird, wird das Kurskonzept beim BLSV in München eingereicht und nach sportwissenschaftlichen und methodischen Kriterien überprüft, die die Bundesärztekammer in Zusammenarbeit mit mehreren Sportverbänden und dem DOSB festgelegt hat. Deshalb können die Kurskosten auch von den Krankenkassen erstattet werden. Solche Gesundheitskurse werden von allen praktizierenden Ärzten empfohlen. Die anderen drei Gesundheitskurse der GKS mit dem gleichen Qualitätssiegel haben die Bezeichnungen „Pilates“, „Frequency-Fitness“ und „Stretch & Relax“. Der Anfang 2013 gegründete Sportverein hat bereits 286 Mitglieder, davon 212 Kinder und Jugendliche. Er verfügt über sechs Übungsleiter mit Lizenz und acht ohne Lizenz. Die Übungsstunden werden in Herschfeld, Hohenroth, Lebenhan, Kleineibstadt, Rothhausen, Mellrichstadt und Nordheim angeboten, zum Teil in Kooperation mit anderen Sportvereinen aus diesen Orten.

             
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü